Die Ellerhold Aktiengesellschaft, Marktführer bei der Produktion für Großplakate in der Aussenwerbung in Deutschland mit circa 70% Marktanteil nutzt nun die lizensierte Tecnologie ScreenPro™ mit PrintFlat™ von Global Graphics Software. Diese Applikation unterdrückt die Prozessbedingt auftretenden und von den eingesetzten Druckköpfen erzeugten sichtbaren Streifen bei homogenen Flächen. 

Die Ellerhold Gruppe hat bisher 6 Maschinen der 2.6m breiten Multipass Ink-Jet Rollendruckmaschinen mit einer Auflösung 200 x 252 dpi gebaut. Bei komplizierten Motiven der gedruckten Plakate, bekannt als Mega-Lights in Deutschland gab es vereinzelt Qualitätsschwankungen, Ellerhold druckt alle Mega-Light-Plakate nur noch auf der speziellen Digitaldruckmaschine doppelseitig, einteilig und von Rolle.
Die verwendeten Druckköpfe wiesen Abweichungen bei der Druckdichte auf – sowohl innerhalb eines Kopfes als auch von Kopf zu Kopf. Dies führt bei der Produktion von, im Digitaldruck gedruckten Plakaten zur Ausbildung von sichtbaren Streifen bei homogenen Flächen.


ScreenPro ist eine sehr schnelle und effiziente Multi-Level Screening Engine, die Artefakte wie Streifen- und Fleckenbildung im Prozess des Tintenstrahldruckers erkennt und reduziert. PrintFlat korrigiert die zu Streifenbildung führende ungleichmäßige Dichteverteilung. Diese wird häufig durch Abweichungen innerhalb eines Druckkopfs oder von Ungleichmäßigkeiten von Kopf zu Kopf verursacht.


Frank Ellerhold, Gründer der Ellerhold Aktiengesellschaft, erklärt: „Die Qualität schwankte von Job zu Job. Dass das Problem bei den von uns ausgewählten sehr ungleichmäßig druckenden Druckköpfen liegt, war uns schon relativ früh bekannt. Nach der Vorstellung von Martin Bailey von Global Graphics Software auf der letztjährigen InkJet Conference in Düsseldorf, ahnten wir schon, dass diese Technologie die Lösung unsere Problemstellung sei.”


Das Team von Global Graphics Software arbeitete gemeinsam mit den Prozessingenieuren von Ellerhold die Logik um die Qualität der Druckausgabe zu verbessern. Dabei kam die prämierte ScreenPro-Technologie von Global Graphics zum Einsatz.

Mit ScreenPro können die Korrekturen für jede Düse und für jeden Druckkopf vorgenommen werden. Dadurch wird ein gleichmäßiges Volumen der gebildeten Tropfen erzielt. PrintFlat passt die berechnete Dichte in ScreenPro so an, um damit als Resultat eine gleichmäßige Dichte über den gedruckten Streifen zu erzielen. Der Prozess kann so automatisiert werden, dass die Korrektur im geschlossenen Kreislauf stattfindet. Im Gegensatz zur Korrektur über eine Änderung der Spannungen wirkt sich diese weder auf die Feuereigenschaften des Kopfes, wie die Tropfgeschwindigkeit noch auf die Stabilität des gefeuerten Tropfen oder die Lebensdauer des Kopfes aus.

 

Genutzt wurde außerdem eine Version der Advanced Inkjet ScreensTM (AIS) von Global Graphics Software, die für ScreenPro und dem Harlequin RIP® erhältlich ist. Diese wurde speziell für InkJet-Kopfsysteme angepasst.


Gemeinsam wurden die notwendigen Tests durchgeführt, die Daten und die Ausdrucke analysiert mit der Zielsetzung einen einfachen Workflow für die PrintFlat-Kalibrierung und Linearisierung der MLM_2600_NG zu erstellen.

Dr. Danny Hall, der Leitung des Entwicklers von Advanced Inkjet Screens und dem leitenden Screening-Wissenschaftlers von Global Graphics Software durchgeführt: „Das Projekt brachte zahlreiche besondere Herausforderungen mit sich. Da es sich um
 ein Multipass-Verfahren handelte, mussten wir eine unvoreingenommene, effiziente Erfassung von sich wiederholenden Abweichungen der Dichteverteilung im gesamten Druckbereich durchführen. Das Projekt bestätigt, dass PrintFlat eine bedeutende Grundlagentechnologie ist, die die für den Analogdruck typische Gleichförmigkeit standardmäßig bei einer Vielzahl von digitalen Druckmaschinen ermöglicht.”


Jetzt nutzen die Prozessingenieure der Ellerhold Maschinenfabrik den Service von printflat.com, dem Onlineservice für die Tintenstrahlkalibrierung der Global Graphics Software. Hier werden die Scans hochgeladen und man erhält automatisch die richtige Kalibrierungen des Drucksystems und kann direkt mit dem Druck loslegen.


ScreenPro kann mit allen Workflows eingesetzt werden, einschließlich Adobe®, Caldera, Esko, EFI und Sofha. Darüber hinaus ist sie mit jeder Kombination aus Tinten, Substraten, Druckköpfen und Elektronikkomponenten kompatibel.


Lesen Sie die ganze Geschichte hier: www.globalgraphics.com/ellerhold-case-study

Editors notes

Über Global Graphics Software 

Global Graphics Software http://www.globalgraphics.com ist ein führender Entwickler von Softwareplattformen für digitalen Druck, darunter Harlequin RIP®, ScreenPro, Fundamentals und Mako. Zu unseren Kunden zählen HP, Canon, Durst, Roland, Kodak und Agfa. Die Ursprünge des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1986 in der berühmten englischen Universitätsstadt Cambridge zurück, und auch heute noch hat der Großteil des F&E-Teams seinen Sitz in dieser Gegend. Global Graphics Software ist eine Tochter von Global Graphics PLC (Euronext: GLOG). 


Über Ellerhold Aktiengesellschaft 
Das in Deutschland ansässige Familienunternehmen, die Ellerhold Aktiengesellschaft hat sich neben der Sparte Aussenwerbung auf die Produktion von Zweitplatzierung und Displays am Verkaufsstandort im XXL-Format, sowie auf Nassleim- und Selbstklebeetiketten und Verpackungen spezialisiert. 
Im Bereich der Großplakate für Innen- und Außenwerbung ist Ellerhold Marktführer. 

Die Ellerhold Maschinenfabrik entwickelt und produziert spezielle Druckmaschinen für verschiedene industrielle Anwendungen sowie Werbeanlagen für kleisterlose Aussenwerbung, genannt StretchBoard. Der Hauptsitz von Ellerhold befindet sich in Radebeul bei Dresden. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über sieben Produktionsstätten in sechs Standorten in Deutschland sowie mehrere Verkaufsbüros in ganz Europa.

Contact

Jill Taylor/Global Graphics +44 1223 926489 Jill.Taylor@globalgraphics.com Paula Halpin/Global Graphics Software +44 1223 926017 paula.halpin@globalgraphics.com